Der Dampfer "Dresden" & seine Dampfausstellung
  Verkehrsmuseum 4.12.11
 
   Dampftag im Verkehrsmuseum Dresden am 4. Dezember 2011

   Die transportable Anlage des Gartenbahnzentrums Dresden:








   Dieses Fahrwerk gehört zur "Sä. VII K", welche "Regner" als Bausatz anbietet.





  Auch in Vitrinen ist etwas ausgestellt:


   Sächsische Wagen.



   BR 03 in Spur 1 von "Aster".




   Ein paar Einzelteile.




   Alte dampfbetriebene Blechbahn.




  Pro Lok gibt es einen Lokführer mit der Funke.




  Weiter zum Dampf-Tisch: "Wir fördern auch den Nachwuchs"



  Neben Wilesco-Modellen sind auch alte Schätzchen zu sehen. Bei uns kann jeder ausstellen, was er mag. Hauptsache es "dampft"!



  Im Vordergrund die D2 / D3 von Wilesco, ein Bausatz. Sie wurde um eine Speisepumpe erweitert.




   Hier tummeln sich Spielzeuge, Schiffsantriebe und Eigenbauten. So z.B.
   rechts Wilesco-Dampfmaschine und Spielzeug vom selben Hersteller.
   Mitte vorn eine Dampfanlage für ein Dampfboot von Regner und dahinter eine stehende Maschine im Eigenbau.
   Links innen ein Schmiedehammer von Wilesco.
   Ganz links eine Eigenbauaschine nach Gussteilen und Plänen von "Stuart"





  Der neueste Aussteller hat nun vor wenigen Wochen auch endlich seine Dampfmaschine erhalten!
     Diese wurde bei dieser Gelegenheit gleich "eingeweiht" Very Happy



  Die Stuart:




 

   Ventilmaschine Bing No. 130/381, Baujahr etwa 1910-20:


   Lok "Spreewald", als Grundlage diente der Bausatz von "Regner":


   Eine "Beam" - Balanciermaschine:





   Dieses Maschinchen entstand im Eigenbau:


   Ein Locomobile, vor dem Krieg gebaut:







 

 
  74344 Besucher (184346 Hits)